Häufige Fragen zum Beikoststart

Warum ist die Beikosteinführung ein wichtiger Meilenstein?

Die ersten 1.000 Tage im Leben deines Babys sind entscheidend für die Förderung seiner geistlichen und körperlichen Entwicklung - und um deinem Baby die Freude an gesundem Essen ‘näherzubringen’! Du begibst dich mit deinem Baby auf eine spannende Reise neue Geschmäcker und Texturen zu erkunden - das ist sehr aufregend! Wichtig ist, dass du und dein Baby Freude daran habt und die Beikosteinführung nicht zum Stressfaktor wird.

Was sind die Vorteile von kaltgepresster Babynahrung?

Unsere Breie werden vitamin-schonend mit Kaltdruck (HPP) - niemals mit Hitze - hergestellt! Somit erhalten wir hitzeempfindliche Vitamine, wie zum Beispiel Vitamin C, so wie den Geschmack unserer frischen Zutaten bei. Herkömmlicher Babybrei wird hingegen durch Hitze sterilisiert, so dass dieser zwei Jahre lang im Supermarktregal stehen kann.

Warum sollte ich beim Beikoststart mit Gemüse anfangen, nicht nur mit Früchten?

Babys werden mit einer Vorliebe für süße Geschmäcker geboren. Das heißt kein Baby ist als Gemüse-Fans geboren. Hier die gute Nachricht: Aus der Forschung wissen wir, dass die Einführung von grünem Gemüse, wie z.B. Grünkohl oder Spinat, Babys unterstützt gesunde Essgewohnheiten zu etablieren. Falls dein Baby zunächst Gemüse nicht anrührt – mach dir keine Vorwürfe, biete es ihm einfach immer mal wieder an. Es kann bis zu 15 Mal dauern bis dein Baby einen neuen Geschmack akzeptiert und lieben lernt!